Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Porto Rotondo auf Sardinien

Porto Rotondo
Illustre Feriensiedlung im Nordosten Sardiniens

  • <b>Spiaggia Ira</b>
  • <b>Olbia - Spiaggia Ira bei Porto Rotondo</b>
  • <b>Boote im Hafen von Porto Rotondo</b>
  • <b>Am Hafen von Porto Rotondo</b>
  • <b>Piazza San Marco in Porto Rotondo</b>
  • <b>Der Hafen von Porto Rotondo, Sardinien</b>
  • <b>Schicke Jachten in Porto Rotondo</b>
  • <b>Die Marina von Porto Rotondo im Winter: fast menschenleer</b>
  • <b>Jachten und edle Segelboote in Porto Rotondo</b>
  • <b>Der Hafen von Porto Rotondo</b>
  • <b>Der Hafen von Porto Rotondo</b>
  • <b>Der Hafen von Porto Rotondo</b>

Porto Rotondo ist eine illustre Urlaubsdestination ganz im Nordosten Sardiniens. Auf der großen Landzunge zwischen Golfo Aranci und Cugnana reichen die drei Spitzen von Punta Lada, Punta di Volpe und Punta Nuraghe ins Meer, dazwischen verbergen sich kleine Buchten, weite Sandstrände wie Punta Volpe, Spiaggia Ira und der Steinstrand Spiaggia dei Sassi. Hinter wuchtigen Felsen, Natursteinmauern und großen Hecken verbergen sich unzählige Villen und herrschaftliche Anwesen bekannter Millionäre wie den Erben von Barilla und Bulgari und der italienische Polit-Star Silvio Berlusconi hat hier mit seiner berühmten Villa Certosa gleich eine ganze Landzunge besetzt. 
Das Herz von Porto Rotondo (dt. runder Hafen) ist die runde Bucht von Poltu Ridundu, in der die Familie venezianischen Grafen Nicolò und Luigi Donà dalle Rose 1964 einen Jachthafen bauen ließen, in Konkurrenz zum nahen Porto Cervo an der Costa Smeralda. Über 650 Jachten, Segelboote und Schiffe finden heute in der gepflegten Marina Platz, in den Sommermonaten öffnen schicke Bars, edle Restaurants und Boutiquen ihre Tore.
Während im Sommer über 30.000 Urlauber  in Porto Rotondo verweilen, leben hier im Winter gerade mal 1000 Menschen. Die zentrale Piazzetta von Porto Rotondo heißt wie in Venedig "Piazza San Marco", die kleine Piazza Rudalza bietet hingegen den schönsten Blick auf den Hafen. Ein Abstecher Wert ist die moderne Chiesa di San Lorenzo, die zu den schönsten modernen Kirchenbauten der Insel zählt.

 
Porto Rotondo gehört verwaltungstechnisch zu Olbia, wird aber von einem privaten Konsortium verwaltet. Mehr Informationen: www.consorziodiportorotondo.it