Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. sardinien.com: Dromos Festival - Il segno di Eva

Dromos Festival - Prigioni
Kulturfestival im Zeichen der Gefängnisse des eigenen Geistes

  • <b>Gregory Porter gastiert am 1. August in Oristano</b>
  • <b>Die Jazzsängerin und -pianistin Diane Schuur gastiert in Ula Tirso</b>
  • <b>Omar Sosa & Gustavo Ovalles treten am 5. August in San Vero Milis auf</b>
  • <b>Huun-Huur-Tu gibt es am 3. August in Villa Verde zu hören</b>
  • <b>Eric Bibb gastiert im Rahmen des Mamma Blues Festival Mitte August in Nureci</b>
  • <b>Stanley Jordan & Billy Cobham feat. Christian Galvez gibt es am 10. August in Neoneli zu hören</b>
  • <b>Die australische Jazz-Pianistin und -Sängerin Sarah McKenzie wird in Neoneli auftreten</b>
  • <b>Die jamaikanische Reggae-Sängerin Jah9 wird in Mogoro auftreten</b>
  • <b>Die norwegische Sängerin und Komponistin Kristin Asbjørnsen wird in Riola Sardo auftreten</b>
  • <b>Die britische Sängerin Ala.Ni wird in Oristano auftreten</b>

Seit mehr als 15 Jahren Mal veranstaltet die Kulturbehörde der Stadt Oristano in Zusammenarbeit mit der Provinz Oristano und den Gemeinden San Vero Milis, Baratili San Pietro, Cabras, Mogoro, Bauladu, Morgongiori, Neoneli, Nureci, Nughedu Santa Vittoria, Ula Tirso und Villa Verde ein facettenreiches Kulturspektakel an der Westküste von Sardinien: Das Dromos Festival.
 
Das Programm erstreckt sich über mehrere Tage Ende Juli Anfang August und lässt die Herzen von Musik- und Kunstliebhabern höher schlagen.
 
Die Konzerte, die aus Tradition den Kernpunkt des Festspiels darstellen, lassen den Zuschauer in diesem Jahr in das Gefängnis des eigenen Geistes eintauchen - einen mentalen und nicht physischen Ort, in den man sich einkerkert ohne dass es einem bewusst ist. "Prigioni" (dt. Gefängnisse) vereinte die Musik, die Kunst und die Kreativität von mehr als 15 Künstlern, unter ihnen Gregory Porter, der Kalifornier mit der "schönsten männlichen Stimme des Jazz", die US-amerikanische Jazzsängerin und -pianistin Diane Schuur und der tunesische Sänger und Oud-Virtuose Dhafer Youssef
 
Mit von der Partie sind aber auch noch die üppige Musik der Daymé Arocena, bei der klassische kubanische Rhythmen auf den Big Band Jazz von New Orleans und afrikanische Rhythmen treffen, Huun-Huur-Tu, die mit der archaischen Musik ihrer Vorväter ihr Publikum begeistern, der Ausnahmebassist Richard Bona mit seiner ausgewogenen Mischung aus afrikanischer Musik und kubanischem Jazz, Pianist Omar Sosa, der unter den Musikern mit kubanischen Wurzeln zu den besonders abenteuerlustigen zählt, Funk Off, die erste italienische Funky Marching Band, Giovanni Lindo Ferretti, Mitbegründer der italienischen Punk-Band CCCP Fedeli alla linea, aus der später der "Consorzio Suonatori Indipendenti" hervorging, Bassistin Kinga Glyk mit ihrem Trio, der US-amerikanische Jazz-Gitarrist Stanley Jordan, der panamaisch-amerikanische Fusion- bzw. Jazz-Schlagzeuger Billy Cobham, die Chamäleon-Chanteuse Lucy Woodward, der US-amerikanische Bluesmusiker und Sänger Eric Bibb und die brasilianische Instrumentalband Bixiga 70.
 
Viel Musik, aber nicht nur! Diskussionsrunden und Ausstellungen zu verschiedenen Themen erweitern den kulturellen Horizont.
 
Weitere Informationen und das detaillierte Programm: DROMOS - Via Sebastiano Mele 5/b - 09170 Oristano - Tel.: +39 0783 31 04 90 - E-Mail: dromos@dromosfestival.it - Web: www.dromosfestival.it oder facebook.com/dromosfestivalsardegna.