Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Poetto di Quartu

Poetto di Quartu
Der nördliche Teil des Poetto-Strands

  • <b>Poetto di Quartu (Cagliari)</b>
  • <b>Frontemare Quartu Sant'Elena</b>
  • <b>Poetto - Spiaggia di Quartu</b>
  • <b>Quartu Sant'Elena - Poetto</b>

Der endlos lange, Sandstrand eingebettet zwischen der Sella del Diavolo - ein Berg den die Cagliaritaner wegen seiner Form liebevoll Teufelssattel nennen - dem Golfo di Quartu, den Salinen und dem kleinen verschilften Molentargius-Weiher.
 
Den schönen Strand teilen sich die Gemeinden Cagliari und Quartu Sant'Elena: Noch ein ganzes Stück hinter dem Ospedale Marino (Krankenhaus) gehört er zum Einzugsbereich Cagliaris dahinter wird der Poetto zur Spiaggia Poetto di Quartu.
 
Hier kommt man in den Genuss vorbildlicher Services: Imbissbuden, Strandrestaurants, WCs und Duschanlagen, Umkleidekabinen, Liegestühle und Sonnenschirme sowie behindertengerechte Wege zum Meer. 

Der Poetto-Strandabschnitt von Quartu Sant'Elena wird regelmäßig mit der Bandiera Blu ausgezeichnet und zählt damit zu den besten sardischen Badezielen.
 
Die Umweltstiftung Foundation for Environmental Education (Fee) vergibt die Blaue Flagge jährlich neu an ausgewählte Badeziele. Bewertet werden die Wasserqualität, Parkmöglichkeiten, sanitäre Anlagen, Strandbewachung und weitere verfügbare Einrichtungen. Die blaue Fahne steht also für Top-Services und gute Erreichbarkeit. Die „Blaue Flagge“ ist ein internationales Umwelt-Label, das von der europäischen Umweltstiftung jede Saison an die schönsten und saubersten Strände und Marinas in 41 Ländern in Europa, Marokko, Tunesien, Südafrika, Neuseeland, Brasilien, Kanada und der Karibik vergeben wird. Zuletzt hat Quartu die begehrte Auszeichnung im Jahr 2015 erhalten.