Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Solanas

Spiaggia di Solanas
Wunderschöne Badebucht mit Weihnachtskrippe

  • <b>Solanas, Südost-Sardinien</b>
  • <b>Solanas - Spiaggia di Solanas </b>
  • <b> Bucht von Solanas östlich von Cagliari</b>
  • <b>Solanas, Gemeinde Sinnai, Südost-Sardinien</b>
  • <b>Solanas - wunderschöner feiner weißer Sandstrand und Badebucht</b>
  • <b>Solanas an der Südostküste Sardiniens</b>

Kurz hinter Torre delle Stelle führt die Panoramastrecke von Cagliari nach Villasimius in den Küstenort Solanas.
 
Winzig ist dieser Ort, ein Haufen Häuser, Gärten, schmale Straßen, eine Bushaltestelle, ein paar Läden, und ein wunderschöner feiner weißer Sandstrand.
 
Das hat auch viele Cagliaritani auf den Plan gerufen: An den Wochenenden im Juli und August ist hier alles hoffnungslos überfüllt: Dann wird gesonnt, getanzt, Wassergymnastik betrieben und mit teuren Cocktails angestoßen. Doch keine Sorge: Unter der Woche geht es hier eher ruhig und gemütlich zu.

Außerhalb der Saison kann man hier toll schnorcheln und tauchen. Ein besonderes Highlight erlebt man Mitte Dezember, wenn die Taucher der Tauchschule Il Sub Sinnai in einer etwa hundert Meter vom Strand entfernten natürlichen Grotte eine kleine Weihnachtskrippe aufstellen. Ganz klein wartet sie dort jedes Jahr in fünf Meter Tiefe auf den 24. Dezember. 
 
Die Weihnachtskrippe wird nach dem Aufbau und der Segnung durch den Pfarrer in einer drei Meter tiefen Grotte im Meer aufgestellt. Hier leisten Maria und Josef statt der heiligen drei Könige dann Doraden, Wolfsbarsche, Meeräschen, Krebse und Tintenfische Gesellschaft.
 
Nach der feierlichen Messe um 17.30 Uhr in der Pfarrkirche Madonna della Fiducia führt eine Fackel-Prozession an den schönen, hellen Sandstrand von Solanas. Die Versenkung der Krippe wird live auf einer großen Leinwand am Strand übertragen.

Im Anschluss gibt es für die Besucher und Gäste auf dem Platz vor der Pfarrkirche besondere kulinarische Spezialitäten zu probieren und Folklore-Darbietungen zu bewundern.