Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. sardinien.com: Spiaggia della Tonnara bei Calasetta

Spiaggia della Tonnara
Sandstrand mit Blick auf die ehemalige Thunfischfangstelle von Calasetta

  • <b>Spiaggia della Tonnara: Sandstrand mit Blick auf die ehemalige Thunfischfangstelle von Calasetta</b>
  • <b>Die ehemaligen Thunfischfangstelle Larco dient der Spiaggia della Tonnara als Kulisse  </b>

Die Spiaggia Grande geht im Süden in die Spiaggia della Tonnara über.
 
Der schmale, feine, weiße Sandstrand ist gesäumt von Macchiabüschen. Sonnenanbeter können hier mit Blick auf eine ehemalige Thunfischfangstelle wunderbar entspannen, während Wasserratten und Schnorchelbegeisterte das kristallklare, türkisblaue Wasser sowie die Unterwasserwelt zwischen einigen Felsen und Seegraswiesen erkunden können. 
 
Der Sandstrand fällt flach ins Meer ab, sodass auch Kinder hier plantschen können.
 
In der alten Tonnara Larco wurden bis vor etwa 60 Jahren noch Thunfische gefangen und verarbeitet. Heute ist die Anlage leider zur Ruine verfallen und darf nicht mehr betreten werden. Einzig die Villa der ehemaligen Besitzer wurde kürzlich restauriert und an Natur und Einsamkeit liebende Kunden vermietet.

Aufgrund der Seegraswiesen im Wasser, kommt es vor, dass die welken Halme der Wasserpflanze an den Strand gespült werden, dort liegen bleiben oder einfach nur zusammengekehrt und aufgehäuft werden. Beim sogenannten Neptungras handelt es sich nicht um Algen im herkömmlichen Sinne, sondern um ein Gewächs, das eine außerordentliche Bedeutung für das Ökosystem hat und den Strand beispielsweise vor Erosion schützt.