Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Trenino Verde Mandas - Arbatax

Trenino Verde Mandas - Arbatax
Schmalspurbahn-Nostalgie durch den Gennargentu bis an die Ostküste

  • <b>Schmalspurbahn-Nostalgie von Sadali nach Arbatax mit dem Trenino Verde</b>
  • <b>Arbatax ist Endstation der kleinen Schmalspurbahn</b>
  • <b>Ausrangierte Eisenbahnwagen steht verlassen in Arbatax herum</b>
  • <b>Bahnhof des Trenino Verde in Arbatax</b>
  • <b>Arbatax</b>
  • <b>Die Stazione di Palarana erreicht man nur mit dem Trenino Verde</b>
  • <b>Trenino Verde: Der Bahnhof in Sadali</b>

Für Zugnostalgiker ist die historische Schmalspurbahn Trenino Verde zwischen Mandas und Arbatax ein Pflichttermin. 
 
Der kleine Zug rasselt zur Saison von Mitte Juni bis Mitte September mehrmals wöchentlich die 159 Kilometer lange Strecke von Mandas, einem kleinen Ort in der Provinz von Cagliari, nach Arbatax an die Ostküste der Insel.
 
Von Mandas geht es über Orroli, Nurri, Villanovatulo, Palarana, Betilli, Esterzili und Sadali zunächst nach Seui. Ab hier windet sich die kurvige Strecke in fast 800 Metern Höhe durch das wilde Gebiet des Gennargentu. Hinter Villagrande, Arzana und Lanusei geht es langsam wieder bergab in Richtung Meer nach Tortolì und zu den roten Porphyrfelsen von Arbatax.  
 
Achtung: In diesem Jahr führt die Arst Gestione FdS auf der Bahnstrecke MandasArbatax notwendige Instandsetzungsarbeiten durch. Dadurch ist ein beliebter Abschnitt der Schmalspurbahn-Strecke (SeuiArbatax) nicht befahrbar. Wie lange der betroffene Wegabschnitt voraussichtlich gesperrt bleibt, ist nicht bekannt.
 
Mehr Informationen für die Fahrten mit dem Trenino Verde: Arst Gestione FdS srl - www.treninoverde.com
 
Fahrplan Mandas – Seui: an allen Wochentagen außer dienstags.