Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Jocos

Jocos
Spielzeugmuseum in Gavoi

  • <b>Spielzeugmuseum in Gavoi: Sa Giramariantioga - Das Glücksrad</b>
  • <b>Spielzeugmuseum in Gavoi: Spielzeugtiere aus Maiskolben</b>
  • <b>Michele Pira beim Muschelblasen</b>
  • <b>Ein alter Kinderwebstuhl aus der Sammlung Jocos in Gavoi</b>
  • <b>Sardisches Lärminstrument wie die Ratschen</b>
  • <b>Altes Spielzeugflugzeug aus der Sammlung Jocos in Gavoi</b>
  • <b>Alte sardische Puppen aus der Sammlung Jocos in Gavoi</b>

Im Zentrum von Gavoi, im Museo Casa Porcu Satta, präsentiert die Sammlung Jocos Spielzeugträume aus vergangenen Jahrhunderten. 

Gerichtet haben es Michele Pira und Angela Loddo: Das Ehepaar hatte die schwierige Aufgabe übernommen, alte Spiele, altes Spielzeug, alte Trachten und alte Musikinstrumente zu sammeln oder den Originalen nachzubilden.
 
Seit mehr als 25 Jahren engagierte sich Michele auf ganz Sardinien: Brett-, Karten- und Würfelspiele, Puppen, Baufahrzeuge und Holztiere, Muscheln, Rasseln, Pfeifen und andere einfache Musikinstrumente mit denen man laute Geräusche erzeugen kann, sammelte er erfolgreich. Und was er nicht finden konnte - baute er einfach nach: Originalgetreu! 

Und weil es zu viele Stücke geworden sind und die Spielzeugsammlung so schön ist, hat die Gemeinde sie im Museum untergebracht. Hier steht, liegt und hängt jetzt alles was zum Thema Jocos, d.h. Spiel, Spaß und Freizeit passt. 

Die Ausstellung ist ein echter Wegweiser durch das Reich typischer Berufe, einheimischer Trachten, inseleigener Musikinstrumente sowie sardischer Spiele und Spielzeug. Da findet man zum Beispiel "sa frundia" (Zwille), "sa trottola" (Kreisel), "su carrarmau" (Rassel), "su piumbinu" (Wurfpfeil), "sos carrozzinos" (Baufahrzeuge), "tumbarinu" (Trommel), "triangulu" (Triangel), "pipiolu" (Pfeife), "su carrozzo" (Seifenkisten), "su trimpanu" (Musikinstrument), Ketten aus Flaschendeckeln, Ringe aus Pfirsichkernen und vieles, vieles mehr.

Auch Musiker zieht es in das Museum - hier tun sich nämlich neue Chancen auf, weitere Aufschlüsse über die inseleigene Musiktradition zu erhalten. Doch vor allem für Kinder ist die Privatsammlung eine wahre Fundgrube. 
 
Die private Sammlung alter Spielzeuge ist zusammen mit zwei weiteren Sammlungen (Schmuck und Trachten) im Museo Casa Porcu Satta untergebracht.  
 
Mehr Informationen: Museo Casa Porcu Satta - Via Roma 187 - 08020 Gavoi - www.museocasaporcusatta.it.
 
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 9.30 bis 12.30 Uhrund 15.00 bis 18.00 Uhr. Montags geschlossen.