Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: I Giganti di Mont'e Prama

I Giganti di Mont'e Prama
Riesige Sandsteinskulpturen der Nuraghenkultur

  • <b>I Giganti di Mont'e Prama: Riesige Sandsteinskulpturen der Nuraghenkultur</b>
  • <b>Die zwischen 1974 und 1979 im Hinterland von Tharros gefundenen Fragmente verschiedener Statuen wurden aufwändig restauriert</b>

Sie sind aus Stein, überdurchschnittlich groß und haben anthropomorphe Züge: Seit dem 22. März 2014 zeigt das städtische Museum in Cabras einige der restaurierten Sandsteinskulpturen der Nuraghenkultur aus der Begräbnisstätte von Mont'e Prama. Die ehemals freistehenden Kolosse wurden 1974 auf der Sinis-Halbinsel entdeckt.
 
Mit einem geschätzten Alter von 2800 bis 3000 Jahren gelten die großen Steinskulpturen aus der Nekropole bei Cabras als einziges Beispiel einer großen anthropomorphen Bildhauerkunst der Nuraghenkultur.

Der sardische Archäologe Paolo Melis schreibt dazu in seinem Buch Die Nuraghenkultur, dass die Statuen „vielleicht in einer Zeit, in der sich bereits die sardisch-phönizische Aristokratie bildete, und der Glanz der Nuraghenkultur bereits ein Mythos war“, entstanden sind. "Und auf den Mythos dieser entfernten, mittlerweile zu Göttern und Helden erhobenen Vorfahren scheinen die Riesen von Monte Prama anzuspielen", erklärt er weiter. 
 
Einige Statuen stellen bewaffnete Krieger mit Pfeil und Bogen dar, andere Bogenschützen und Boxer - ohne Zweifel Darstellungen, die an die berühmten Bronzestatuetten erinnern.
 
Mit den Statuen sind auch zahlreiche Nuraghen-Modelle aus Stein ausgestellt.
 
Mehr Informationen und Öffnungszeiten: Museo Civico di Cabras -  Via Tharros 121 - 09072 Cabras - www.comunedicabras.it.