Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Museo del Bisso

Museo del Bisso
Chiara Vigo spinnt die Faserbärte der edlen Steckmuschel zu kostbaren Fäden

  • <b>Chiara Vigo spinnt den Faserbart (Byssus) der edlen Steckmuschel</b>
  • <b>Die Byssusfäden der Pinna Nobilis, die nahe der Isola di Sant'Antioco lebt, sind sehr widerstandsfähig </b>
  • <b>Chiara Vigo ist die letzte Muschelseidespinnerin auf Sardinien </b>
  • <b>Die gesponnene Muschelseide glänzt wie Gold im Sonnenlicht</b>
  • <b>Chiara Vigo verarbeitet di gesponnene Muschelseide auch in ihren Webarbeiten</b>
  • <b>Die Muschelseide wird mit der Spindel in der Hand gesponnen</b>
  • <b>Ein Bild aus einem der kostbarsten natürlichen Textilmaterialien: dem Byssus</b>

Geschick, Geduld und viel Zeit: Chiara Vigos aus Sant'Antioco zeigt ein uraltes Handwerk, das vom Aussterben bedroht ist. 
 
Die Byssus-Meisterin zählt weltweit zu den wenigen Künstlerinnen, die noch Muschelseide ernten und verarbeiten. 
 
Hier, im Südwesten von Sardinien, lebt die größte Muschel des Mittelmeers – die edle Steckmuschel. Ihre kostbaren Haftfäden liefern Chiara das Material für die seltene Muschelseide, aus der sie golden schimmernde Stoffe webt.
 
Stundenlang spinnt Chiara die hauchdünnen Fasern und verliert dabei nie den Faden. Daraus entstehen dann Wandteppiche und edle Stickarbeiten. 
 
Die Pinna Nobilis steckt aufrecht mit der Spitze in küstennahen Sandgraswiesen. Mit ihren feinen Faserbärten verankert sie sich im sandigen Meeresboden. Durch Wasserverschmutzung und Überfischung ist die früher häufig vorkommende Muschel heute selten geworden. 
 
Chiaras Leben verschmilzt mit dem azurblauen Wasser vor der Tür. Denn ohne Steckmuschel wäre ihre Kunst unmöglich. Dem maßgeblich durch menschliches Handeln verursachten Rückgang setzt sie ihre Kunst und ihr Engagement zum Erhalt dieser bedrohten Muschelart entgegen. 
 
Nach elf Jahren wurde das Museum rund um den Byssus in Sant'Antioco im Oktober 2016 geschlossen.
 
Seitdem kann man der Muschelseide-Spinnerin mit Voranmeldung in der ehemaligen Werkstatt ihrer Großmutter über die Schulter schauen. 
 
Voranmeldung unter chiaravigo@hotmail.it oder telefonisch unter +39 348 4336521.

Adresse: Chiara Vigo, Via Regina Margherita 168 – 09017 Sant'Antioco – Web: www.chiaravigo.it.