Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. sardinien.com: Feriendialyse

Feriendialyse
Urlaub auf Sardinien ist auch für Nierenkranke möglich

  • <b>Feriendialyse auf Sardinien ist auch für Nierenkranke möglich</b>
  • <b>Das Dialysezentrum Nuova Casa di Cura liegt im Süden der Insel in Decimomannu nahe der Inselhauptstadt Cagliari</b>
  • <b>Die Praxis zählt 24 Dialyseplätze für ambulante Patienten</b>

Den Urlaub genießen - das können Dialysepatienten auch auf Sardinien!
 
Auf der Insel gibt es mehrere Nieren- und Dialyse-Zentren zur Diagnose und Behandlung von Nierenerkrankungen. Neben Verfahren wie der Standard-Hämodialyse, Hämodiafiltration, Hämofiltration und Biofiltration sind viele Praxen auch auf die Analyse und Therapie von Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes und größere internistische Angelegenheiten spezialisiert. 
 
Da nicht alle Stationen alle Dialysearten an allen Tagen anbieten, ist es ratsam sich frühzeitig vorzubereiten und vorzeitig Kontakt mit dem Zentrum aufzunehmen, das die Nierenersatz-Therapie auf Sardinien sicherstellen soll. Zudem benötigen die Dialysestationen die Unterlagen zum Dialyseregime aus der Heimdialyse bereits mehrere Wochen vor Therapiebeginn.
 
Wer trägt die Kosten einer Dialysebehandlung im Urlaub? 
Wer sich im Urlaub einer regelmäßigen Blutwäsche unterziehen muss, hat in der Regel Anspruch auf Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse.
 
In diesem Zusammenhang können zwei Möglichkeiten in Betracht gezogen werden: Man lässt sich von der Krankenkasse eine Vorabgenehmigung bzw. eine Kostenübernahme-Erklärung ausstellen oder man trägt die anfallenden Kosten zunächst selbst und lässt sie sich im Nachhinein von der Krankenkasse erstatten. 
 
Bei privat Krankenversicherten ergibt sich der Anspruch hingegen aus dem jeweiligen Versicherungsvertrag. 
 
Wer zusätzlich eine private Auslandsreisekrankenversicherungen abschließt, sollte unbedingt einen Blick in die Bedingungen werfen, da chronische Erkrankungen häufig vom Versicherungsschutz ausgeschlossen werden.

 
Das moderne nephrologische Zentrum hat Ende des Jahres 2006 unweit der Inselhauptstadt Cagliari in Decimomannu seine Tore eröffnet. 
 
Die Praxis bietet 24 Dialyseplätze für ambulante Patienten. Die Behandlungen werden mit Gambro- und Braun-Maschinen durchgeführt. Zur Verfügung stehen die Verfahren der Bicarbonat Standard-Dialyse, der Hämodiafiltration und der Hämofiltration, die beide mit Online-Systemen vorgenommen werden.
 
Wer eine Dialyse benötigt, kann seine Anfrage samt Vorbefunden, Vorabgenehmigung seiner Krankenkasse bzw. Kostenübernahme-Erklärung und gewünschten Dialysezeitraum per E-Mail (möglichst auf Englisch oder Spanisch) an die nephrologische Facharztpraxis der Nuova Casa di Cura senden. 
 
Mehr Informationen: Centro Dialisi Nuova Casa di Cura  - Piazza Virgilio Loi 1 - 09033 Decimomannu - Telefon +39 070 9660111 (von 8.00 bis 19.00 Uhr) - E-Mail: centrodialisi@nuovacasadicura.eu - Web: www.nuovacasadicura.it.