Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Wanderung zur Cala Sisine

Trekking & MTB Cala Sisine
Bachwanderung zum Badestrand

  • <b>Cala Sisine: Kieselstrand am Golf von Orosei</b>
  • <b>Codula di Sisine</b>
  • <b>Der Strand von Cala Sisine</b>
  • <b>Fast am Ziel der Träume...</b>
  • <b>Codula di Sisine </b>
  • <b>Spaziergang zur Cala Sisine - Bachwanderung zum Badestrand</b>
  • <b>Der Parkplatz vor der Codula di Sisine</b>

Über die Länge der Wanderung nach Cala Sisine entscheidet die Wanderslust oder die Höhe des Fahrzeugbodens. Die unbefestigte Straße in Richtung Cala Sisine wird nach einigen Kilometern großsteinig und teilweise schwer befahrbar. Wer die Straße seinem Fahrzeug nicht zumuten will, parkt am Wegesrand und geht den Rest der Strecke zu Fuß. Vom Parkplatz ganz am Ende der Straße sind es etwa 35 Wanderminuten bis zur Bucht von Cala Sisine.
Der Weg in Richtung Cala Sisine führt immer an dem Bach "Codula di Sisine" entlang und ist kaum zuverfehlen. Von den Kräften der "Codula" zeugen die riesigen Felsbrocken, die das Rinnsal nach großen Regenfällen talwärts schiebt. Aus dem steinigen Bachbett schießen sich Oleanderbüsche und und Wacholderbäume den Weg ins Freie. Nach einer leichten Wanderung durch enge Schluchten wird das tal weit und flach abfallend und endet schließlich in der traumhaften Kieselbucht Cala Sisine.
Die weitläufige Bucht ist dank der mühelosen und kurzen Wanderung ein beliebtes Badeziel. Hier legen auch die Ausflugsboote von Cala Gonone und Santa Maria Navarrese an und spucken in regelmäßigen Aständen Urlauber und Badegäste aus. Ein kleines Restaurant, das in den Büschen und Bäumen des Tals versteckt ist, versorgt Bootsausflügler und Badegäste. Am nördlichen Ende der Bucht beginnt der Wanderweg Richtung Cala Luna und Cala Gonone. 

 
Charakterisierung: Leichte, Wanderung im Schatten entlang eines Flussbetts. Gleicher Hin- und Rückweg; Bademöglichkeit. Auch für Mountainbiker ist die Tour das breite Tal entlang bestens geeignet. Da MTBler auf dem ausgewiesenen Fahrweg bleiben müssen, ist sie bis auf das letzte Stück durch den enger werdenden Flusslauf wenig anspruchsvoll und auch für Anfänger geeignet. Die Zufahrt erfolgt über die Golgo-Hochebene, von dort ist die Codula di Sisine ausgeschildert.
Schwierigkeitsgrad: Einfach, aber festes Schuhwerk erforderlich
Dauer: je nach Ausgangspunkt 35 Minuten bis zu 4 Stunden je Strecke
 
Erreichbarkeit mit dem Auto: Über die S.S. 125 nach Baunei, im Ortskern der Ausschilderung in Richtung Il Golgo folgen, immer geradeaus weiter an dem Kapelle S.Pietro vorbei, Ausschilderung nach Cala Sisine folgen.