Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. sardinien.com: Marcello Fois: Zwischen den Zeiten

Marcello Fois: Zwischen den Zeiten
Fortsetzung der Familiensaga der Chironi aus Nuoro

Marcello Fois, zwischen den Zeiten Fortsetzung der Familiensaga der Chironi aus Nuoro
Marcello Fois, zwischen den Zeiten Fortsetzung der Familiensaga der Chironi aus Nuoro
Archiv Sardinien.com

Marcello Fois: Zwischen den Zeiten, Verlag Die Andere Bibliothek, Berlin, Mai 2014. Die Italienische Originalausgabe erschien 2012 unter dem Titel Nel tempo di mezzo
 
Sardinien, 1943: Vincenzo Chironi, aufgewachsen in einem Waisenhaus in Triest, setzt zum ersten Mal einen Fuß auf die Insel. Gemeinsam mit anderen Flüchtlingen aus den ausgebombten Kriegsgebieten Norditaliens setzt er nach Sardinien über, wo er in Nuoro ein neues Zuhause finden soll. Doch es ist eine Reise ins Ungewisse. Mit einem alten Dokument, das seinen Namen und sein Geburtsdatum bescheinigt, sucht er nach seiner Identität und einer Zukunft. In Nuoro trifft er seinen Großvater, den Schmied Michele Angelo Chironi, der bei ihm die Vaterrolle übernimmt. Hingebungsvoll nimmt sich auch seine Tante Marianna seiner an, um über einen schweren Schicksalsschlag hinwegkommen. Wenige Jahre später verliebt er sich in die einzige Frau, die ihm verboten ist: Cecilia, die Verlobte von Nicola, mit dem er halb verwandt ist. Und plötzlich bahnen sich Schicksalsschläge an, die die Verliebten trennen.
 
In Zwischen den Zeiten, dem zweiten Buch der Familiensaga der Chironi beginnt ein neues Kapitel: Vincenzo ist der Sohn von Luigi Ippolito Chironi und Erminia Sut da Cordenons aus dem Friaul. Wie einst seine Großeltern im ersten Buch Die schöne Mercede und der Meisterschmied strebt auch er nach Glück und Erfüllung, und muss zu guter Letzt aber bitterlich an der Realität scheitern.
 
Mit Zwischen den Zeiten ist dem Autor ein stimmungsvolles Buch gelungen, in dem sich menschliche Schicksale einstellen wie das regelmäßige aufeinanderfolgen der Jahreszeiten. Die mit ungeheurer Sprachgewalt beschriebene Landschaft übt eine besondere Anziehungskraft auf die Romanfiguren aus, die genauso rüde sind wie die Dornensträucher, die auf der Insel wachsen. Kein Buch zum Verschlingen, sondern ein Roman, bei dem man jedes einzelne Wort auskostet und am besten in aller Stille genießt.
 
Zu bestellen zum Beispiel bei amazon.de.