Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. sardinien.com: Flugstreichungen bei Ryanair: Keine Direktflüge von Deutschland nach Sardinien betroffen

Flugstreichungen bei Ryanair
Keine Direktflüge von Deutschland nach Sardinien betroffen

  • <b>Ryanair gibt Winterflugplan 2017/2018 zur Buchung frei: Neue Verbindungen nach Cagliari, in die Inselhauptstadt von Sardinien</b>

Seit dem 18. September und noch bis zum 28. Oktober 2017 streicht Ryanair zahlreiche Verbindungen aus seinem Programm. Nach Angaben der irischen Airline soll mit dieser Maßnahme die Pünktlichkeit des Unternehmens verbessert werden. Betroffene Reisende können entweder eine Rückerstattung beantragen oder kostenlos auf einen anderen verfügbaren Flug umbuchen.
 
In der Nacht zum Dienstag hat der Billigflieger die betroffenen Strecken bekanntgegeben und eine Liste aller gestrichenen Flüge der kommenden Wochen auf seiner Webseite veröffentlicht. Direktflüge von Deutschland nach Sardinien und zurück sind nicht betroffen. Es fallen aber Flüge von Frankfurt Hahn, Nürnberg, Köln/Bonn und Bremen nach Malpensa und Bergamo weg sowie Verbindungen von Berlin nach Ciampino (Rom). Wer einen Flug mit Umsteigen an diesen Drehkreuzen von und nach Sardinien gebucht hat, kann nicht mehr mit Ryanair fliegen. 
 
Nach Angaben des Unternehmens werden alle betroffenen Passagiere per E-Mail über die Streichungen informiert. Wird ein Flug abgesagt, können Ryanair-Kunden kostenfrei stornieren oder auf einen alternativen Flug umbuchen.