Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. sardinien.com: Telefonieren und Mobiltelefone auf Sardinien

Telefonieren und Mobiltelefone auf Sardinien
Tipps und HInweise zum Mobilfunk auf Sardinien

  • <b>Telefonieren - Unterwegs mit dem Mobiltelefon</b>

Italien ist ohne Zweifel das Land der Handytelefonierer. Für jede noch so unwichtige Information wird per Handy, SMS und natürlich Whatsapp kommuniziert. Dank gutem Netzausbau ist dies fast von jeder Ecke der Insel aus möglich - nur in den Bergen und einsamen Inselabschnitten können schon mal Funklöcher vorkommen. Wer sich mit einer deutschen, österreichischen oder schweizerischen Handy-Karte in einem italienischen Handynetz eingebucht, für den kann der Kommunikationsspaß ohne Auslandstarife zum teuren Erlebnis werden. Das heimische Handy bucht sich problemlos in eines der vier italienischen Handynetze Vodafone, TIM, Wind oder H3G (Tre) ein und man kann telefonieren und Anrufe entgegennehmen, wer die Datenroaming-Funktion nicht abgestellt hat, kann natürlich auch das mobile Internet nutzen, das in großen Teilen der Insel in 4G-Qualität ausgebaut ist.

 
Eine günstigere Möglichkeit ist der Erwerb einer italienischen Handy-Karte, einer so genannten SIM. Dafür wird vor Ort aber in aller Regel eine italienische Steuernummer, ein Codice Fiscale benötigt. Wer einer Händlerin oder einem Händler aber mit einem freundlichen Lächeln begegnet, bei dem wird schon mal ein Auge zugedrückt. Oder der Händler errechnet die Steuernummer direkt aus den Kundendaten. Aber auch im Internet werden mittlerweile ausländische Prepaid-Karten durch deutsche Zwischenhändler zum Kauf angeboten. Oder ehemalige Italien-Urlauber versteigern ihre nicht mehr benötigte SIM bei Ebay.
 
Telefonzellen (cabine telefoniche) sind in Italien mittlerweile selten geworden.
 
Achtung! Auch aus Gesprächen aus dem Ausland ins italienische Festnetz ist die "0" und die Ortsvorwahl immer mitzuwählen! Mobiltelefonnummern hingegen führen keine "0"

Vorwahlen: aus Sardinien/Italien
Deutschland
0049
Österreich
0043
Schweiz
0041
 
Vorwahlen: nach Sardinien  
Deutschland
0039
Österreich
0039
Schweiz
0039