Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Batteria di Capo d’Orso - Palau, Sardinien

Batteria di Capo d’Orso
Massive Verteidigungsanlagen im sardischen Granit des Bärenkap

  • <b>Geisterstädte, verlassene Gebäude und Fabriken auf Sardinien: Batteria di Capo d’Orso</b>
  • <b>Die Verteidigungsanlagen von Capo d'Orso</b>
  • <b>Verteidigungsanlagen von Capo d'Orso</b>
  • <b>Die Verteidigungsanlagen von Capo d'Orso</b>
  • <b>Batteria di Capo d’Orso, Palau - Sardinien</b>
  • <b> Capo d'Orso Militäranlagen, Palau - Sardinien</b>
  • <b>Capo d'Orso ganz im Norden Sardiniens</b>

Wer heute auf die edlen Jachten und großen Segelboote, die zwischen Palau, dem Golf von Arzachena und den Inseln des La Maddalena-Archipels blickt, kann schnell vergessen, dass diese wuchtigen Granitfelsen einst schwer umkämpft waren.
 
Bereits Anfang des 19. Jahrhunderts wurden die strategisch wichtigen Felsen rund um Palau und auf La Maddalena militärisch befestigt und hochgerüstet – so entstanden unter anderem die Festung von Punta Altura und der Ausguck von Punta Sardegna bei Porto Rafael – sowie direkt unter dem berühmten Bärenfelsen, der jährlich tausende Touristen anzieht – die Festung von Capo d'Orso.
 
Die in sardischem Granit massiv erbauten Plattformen, Verteidigungsmauern und Gräben, Artellerietürme und Militärbatterien wurden bis zum zweiten Weltkrieg genutzt und verfallen seither.