Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Nuraghe Arrubiu bei Orroli

Nuraghe Arrubiu
Eine der eindrucksvollsten Urzeit-Festungsanlagen bei Orroli

Eine der eindrucksvollsten Festungsanlagen Sardiniens ist der Nuraghe von Arrubiu bei Orroli, weit im Inland von Sardinien.
 
Schon der Weg zu der Ausgrabungsstätte ist eine Reise wert: Die Festungsanlage liegt auf einer Hochebene etwa 513 Meter über dem Meeresspiegel. In den Wintermonaten fegt ein eisiger Wind über das Hochplateau von Pranemuru. Dann wirken die geheimnisvollen riesigen Steinquader des Nuraghen fast gespenstisch.
 
Die Anlage besteht aus einem ursprünglich 30 Meter hohen zentralen Turm - heute nur noch fünfzehn Meter hoch - der mit fünf kleineren Türmen verbunden ist. Diese Struktur ist wiederum von sieben Türmen und einer dicken Außenmauer umgeben. Außerhalb der Festungsanlage befinden sich die Reste von Hütten. Das Bauwerk wurde zwischen 1300 und 900 vor Christus erbaut und dann verlassen. Zur Zeit der Römer wurden die Steinhütten für die Weinproduktion genutzt und schließlich über 1000 Jahre sich selbst überlassen, bevor der Komplex in den 1980-er Jahren erschlossen wurde.
 
Die Ausgrabungsstätte des Nuraghen Arrubiu ist ganzjährig geöffnet, täglich von 9.30 Uhr bis Sonnenuntergang (Winter ca. 17 Uhr, Sommer bis ca. 20.30 Uhr). Kostenlose Führungen ca. alle 30 Minuten, bis sich eine Gruppe gebildet hat. Vor Ort gibt es eine Bar und einen Souvenirshop.
 
Mehr Informationen: Is Janas A.r.l. - Tel.: +39 0782 847269 - www.nuraghearrubiu.it.  

Anfahrt: Von Porto Torres oder Cagliari über die S.S. 131. Abfahrt in Richtung Senorbì auf der 128 bis Suelli. Am Ausgang des kleinen Ortes der Abzweigung nach Orroli folgen. Der Nuraghe befindet sich etwa fünf Kilometer außerhalb des Ortes auf der Straße nach Escalaplano.