Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Archäologisches Museum Cagliari

Archäologisches Museum Cagliari
Die größte altertümliche Sammlung Sardiniens 

  • <b>Menschen, Gottheiten, Krieger mit der Hand zum Gruß erhoben: Figrenvielfalt der Bronzetti-Statuen</b>
  • <b>Bronzetti:  Meisterwerke urzeitlicher Bronzekunst: Figuren und Gegenstände, in Handarbeit aus dem Edelmetall geformt</b>
  • <b>Boote mit Hirschgeweihen oder Affen als Seemann: Die Bronzetti sind Meisterwerke urzeitlicher Bronzekunst</b>
  • <b>Bronzetti: Über Spiegel kann man die bronzezeitlichen Meisterwerke von allen Seiten betrachten</b>
  • <b>Der Museumskomplex am höchsten Ort des Altstadthügels liegt im ehemaligen königlichen Zeughaus der Stadt.</b>
  • <b>Seit 2014 kann man im Museum auch drei restaurierte Sandsteinskulpturen der sardischen Nuraghenkultur 'I Giganti di Monte Prama' besichtigen. </b>
  • <b>Museo Archeologico Nazionale in Cagliari</b>
  • <b>Archäologisches Museum Cagliari</b>
  • <b>Originalgetreue Kunstharz-Figuren aus dem 3D-Drucker machen die wichtigsten nuraghischen Bronzefiguren erleb- und ertastbar.</b>
  • <b>Meisterwerke urzeitlicher Bronzekunst</b>
  • <b>Archäologisches Museum Cagliari</b>
  • <b>Antike Fundstücke im Archäologie-Museum Cagliari</b>
  • <b>Museo Archeologico Nazionale di Cagliari </b>
  • <b>Mont'e Prama</b>
  • <b>Cittadella dei Musei - der Museumskomplex von Cagliari</b>

Seit 1993 befindet sich das Archäologische Nationalmuseum von Cagliari in der so genannten "Cittadella dei Musei", dem höchsten Ort des Altstadthügels im ehemaligen königlichen Zeughaus der Stadt. Wo einst die Herrscher über Cagliari ihre Waffen lagerten, werden heute die wichtigsten archäologischen Schätze der Insel aufbewahrt.

Das Museo Archeologico Nazionale ist nach einem Restyling aus dem Jahre 2016 chronologisch gegliedert. Vollständig überarbeitet ist das chronologische Museumskonzept bis zum Ende der Nuraghierzeit im Erdgeschoss, bis Ende des Jahres sollen auch die verbliebenen zwei Stockwerke folgen.
 
Statuetten, Figuren und Vasen haben die frühen Sarden der Nachwelt hinterlassen. Einige Vitrinen weiter kann die grobe Bronzeverarbeitung bestaunt werden, ebenso wie die Meisterwerke urzeitlicher Bronzekunst: Figuren und Gegenstände, in Handarbeit aus dem Edelmetall geformt: Menschen, Gottheiten, Krieger mit der Hand zum Gruß erhoben, Boote mit Hirschgeweihen oder Affen als Seemann, Menschengruppen in eindeutigen Positionen haben die Frühsarden geschaffen und in den ganzen Mittelmeerraum exportiert. Die wichtigste Sammlung der nuraghischen Bronzestatuetten, auch Bronzetti Sardi genannt, steht hier in Cagliari.

Aber auch bedeutende Hinterlassenschaften der Punier und Phönizier werden in dem Museum ausgestellt: Alltagsgegenstände, filigrane Schmuckstücke, Vasen und Schalen. Weiter geht die Museums-Tour vorbei an römischen Marmorstatuen, Tonfiguren und Alltagsgegenständen bis hin zu antiken Minenförderbändern. In den oberen Stockwerken werden weniger bekannte oder bedeutende Exponate gezeigt. Doch auch hier gibt es viele Schmuckstücke zu entdecken, wie eine Sammlung römischer Glasgegenstände oder eine rätselhafte Zwergenfigur aus der Punier- und Römerzeit. 

Seit 2014 kann man im Museum auch die restaurierten Sandsteinskulpturen der sardischen Nuraghenkultur 'Giganti di Monte Prama' besichtigen. Die ehemals freistehenden Kolosse wurden 1974 auf der Sinis-Halbinsel entdeckt und gehören zu den spektakulärsten archäologischen Funden der letzten Jahrzehnte.
 
Das Nationalmuseum in Cagliari beherbergt die größten antiken Schätze der Insel, doch dem unbedarften Besucher gibt es oft mehr Rätsel auf als das es die Geheimnisse der sardischen Geschichte lüftet. Um innere Logik der Anlage dem unwissenden Besucher näherzubringen, wurden die Ausstellungsstücke 2016 wissenschaftlich-didaktisch neu geordnet, die Epochen der sardischen Geschichte mit Erklärungen versehen und in den geschichtlichen Zusammenhang eingeordnet. Erläuterungen der neu geordneten Sammlung gibt es auch auf Englisch. Originalgetreue Kunstharz-Figuren aus dem 3D-Drucker machen die wichtigsten nuraghischen Bronzefiguren erleb- und ertastbar.
 
Museo Archeologico Nazionale di Cagliari - Citadella dei Musei, Pizza Arsenale - Cagliari - Tel.: +39 070 655911.

Öffnungszeiten: Das ganze Jahr von 9:00 bis 20:00 Uhr, letzter Einlass 19:15 Uhr. Montags geschlossen. Eintritt 5 Euro (Museum) bzw. 7 Euro (Museum und Statuen von Mont'e Prama) - Website.