Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Bruncu Spina

Bruncu Spina
Der zweithöchste Gipfel der Insel

  • <b>Bruncu Spina: Der zweithöchste Gipfel der Insel wird im Winter zum Paradies für Ski- und Snowboardfahrer</b>
  • <b>Bruncu Spina: Schnee soweit das Auge reicht</b>
  • <b>Wenn es im Winter schneit, blickt man am Monte Spada und Bruncu Spina auf eine weiße Schneelandschaft</b>
  • <b>Der Bruncu Spina bietet Pisten für Ski- und Snowboardfahrer</b>

Mit seinen 1829 Metern über dem Meeresspiegel ist der Bruncu Spina der zweithöchste Gipfel der Insel und des Gennargentu nach der Punta La Marmora
 
Er erhebt sich nur wenige Kilometer südlich des Monte Spada. Hier kann man im Winter Ski laufen und Snowboard fahren
 
Zwar ist der Bruncu Spina nicht Italiens führender Wintersportort, doch Urlauber können sich oben auf drei Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsart freuen. Zusammen messen die Abfahrtspisten etwa drei Kilometer. 
 
Sollte der Schnee mal nicht so hoch und sicher sein, kann man in die in 1570 Metern Höhe liegende Bar Rifugio einkehren.

Achtung! Derzeit sind die Pisten wegen Arbeiten geschlossen.