Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Weingut Sella & Mosca

Weingut Sella & Mosca
Weinverkostung und Kellereibesichtigung auf einem der berühmtesten Weingüter der Insel

  • <b>Sella & Mosca: Eine der bekanntesten und größten Kellereien der Insel hat ihren Sitz nur wenige Kilometer von Alghero entfernt</b>
  • <b>Wein an Weinin Sella e Mosca</b>
  • <b>Das kleine Weinmuseum von Sella e Mosca</b>
  • <b>Hundertschaften von Weinfässern in der Kellerei von Sella e Msoca bei Alghero</b>
  • <b>Sella e Mosca - Weinverkostung und Kellereibesichtigung</b>
  • <b>Das Logo des bekannten sardischen Weinguts Sella e Mosca</b>

Sardiniens Weine führen kein Schattendasein mehr! Früher wurden sardische Trauben mit anderen Weinen vom italienischen Festland verschnitten. Heute müssen die "vini sardi" den Vergleich mit der Konkurrenz nicht mehr scheuen. 
Eine der bekanntesten und größten Kellereien der Insel hat ihren Sitz nur wenige Kilometer von Alghero entfernt. Die Weinkellerei Sella & Mosca, deren Produkte in Deutschland in jedem besseren Supermarkt zu finden sind, baut bereits in der zweiten Generation auf eigenen Hang- und Flachlagen verschiedene Rebensorten an.
Die Wurzeln des Sella & Mosca-Weinanbaues reichen bis ins Jahr 1899 zurück, als zwei Geschäftsleute aus dem Piemont im Nordwesten Sardiniens das Gut gründeten. So zieren ihre Familiennamen Sella und Mosca heute noch die Etiketten der Weine. 
Der Schwerpunkt der Kellerei liegt in der Erzeugung und Vermarktung von Rotweinen und Spirituosen. Aber auch junge und leichtere Weiß- und Roséweine reifen in den modernen Produktionsanlagen. In der Kellerei werden nur heimische Trauben aus den Weinbergen bei Alghero und aus dem Sulcis im Südwesten der Insel gekeltert.
Die Spitzenrotweine von Sella & Mosca reifen einige Monate in Barriques, Fässern aus aromatischem Spezialholz, das extra aus Kanada importiert wird. Die Lagerhallen und ebenerigen Weinkeller des Guts bekommen Besucher auf einer geführten Tour zu sehen. Ein Blick in die modernen Produktionsanlagen ist leider nicht vorgesehen. Ein Weinmuseum erzählt auch von einem interessanten Fund im Weinbaugebiet der Sella & Mosca: der nuraghischen Nekropole Anghelu Ruiu.

Die Weine von Sella & Mosca kann man gleich vor Ort kaufen. Besichtigungen auf Vorbestellung sind ganzjährig von Montag bis Freitag möglich, die kostenlose Besichtigung von Juni bis September von Montag bis Samstag findet um 17.30 Uhr statt. Mehr Informationen auf der Website des Weinguts.
 
Das Beste vom Weingut Sella & Mosca lässt sich übrigens auch bequem von zu Hause aus bestellen, zum Beispiel bei Amazon einen Cannonau Riserva DOC 2011/2012 oder einen Vermentino La Cala.