Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: S'Archittu - Spiaggia dell'Arco

Spiaggia dell'Arco
Der helle Steinbogen hat nicht nur dem Ferienort, sondern auch den Stränden seinen Namen gegeben 

  • <b>S'Archittu: Der helle Steinbogen hat dem ferienort und den Stränden seinen Namen gegeben</b>
  • <b>S'Archittu: Der in die Bucht hineinragende Kalkfelsen ist von Wind und Wasser geformt</b>
  • <b>Der kleine Spiaggia dell'Arco ist nicht nur bei Badeurlaubern, sondern insbesondere bei Felsspringern beliebt</b>
  • <b>Der kleine Strand am Naturbogen S'Archittu</b>
  • <b>S'Archittu: Zugang zum Strand am nördlichen Ortsausgang</b>

Der helle Steinbogen Archittu (kleiner Bogen) hat nicht nur dem Ferienort, sondern auch den Stränden seinen Namen gegeben.
 
Der von Wind und Wasser geformte, flache, in die Bucht hineinragende Kalkfelsen ist auf halber Strecke ausgehöhlt und formt so eine natürliche Brücke.
 
Umgeben von glasklarem Wasser und Blick auf den Bogen, ist der windgeschützte, hellgraue, zuweilen auch steinige Sandstrand Spiaggia dell'Arco nicht nur bei Badeurlaubern, sondern insbesondere bei Felsspringern beliebt, die sich wagemutig vom neun Meter hohen Felsbogen in die Tiefe stürzen.
 
Zum Schutz vor Steinen und Seeigeln sind Badeschuhe bzw. Aquaschuhe zu empfehlen.
 
Durch den Kanu-Verleih, der im Sommer geöffnet ist, kommen auch Paddelfreunde auf ihre Kosten. Eine Paddelfahrt durch den Naturbogen ist ein besonderes Erlebnis!
 
Nachts erscheint das beliebte Postkartenmotiv im Scheinwerferlicht. 

Zugang zum Strand über einen 500 Meter langen, gepflasterten Weg am nördlichen Ortsausgang.