Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Rena di Levante

Rena di Levante
Plantschen zwischen Granitsteinen

  • <b>Rena di Levante - Badestrand am Capo Testa</b>
  • <b>Baden zwischen Granitsteinen</b>
  • <b>Vor allem bei starkem Wind ist die Bucht von Rena di Levante eine geschützte Alternative</b>
  • <b>Klein, aber fein: Die Bucht von Rena di Levante</b>

Ein kleiner Damm verbindet das Capo Testa mit Sardinien. Dieser Isthmus, der Sardinien mit dem Felskap verbindet, wird auch "Strand der zwei Meere" genannt, denn zu beiden Seiten liegt jeweils ein Strand - so hat man bei fast jeder Windrichtung die Wahl zwischen zwei Stränden. In der kleinen, vor allem im Sommer gern besuchten Bucht Rena di Levante, kann man zwischen Granitfelsen plantschen, ein Bootsverleih sorgt dafür, dass man bei ruhiger See auch um das Capo Testa kreisen kann. Wer nicht nur baden möchte, dem sei ein Küsten-Spaziergang zum antiken römischen Granitsteinbruch empfohlen.
Auf der anderen Seite des Damms liegt der große, lange Strand Rena di Ponente.