Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Der Blick auf das einsame, weit ins Meer hineinragende Capo Malfatano lässt die Herzen von Naturliebhabern höher schlagen.

Capo Malfatano
Einsames Kap, an dem überlegen ein alter Sarazenenturm thront

  • <b>Herrlicher Blick auf das Capo Malfatano im Süden der Insel</b>
  • <b>Torre die Capo Malfatano: Spanischer Wehrturm an der Südküste von Sardinien</b>
  • <b>Capo Malfatano: Atemberaubendes Kap an der Südküste von Sardinien</b>
  • <b>Capo Malfatano: Unberührte Natur am Kap im Süden von Sardinien</b>

Hinter dem traumhaften Tuerredda-Strand führen schmale Serpentinen mit grandiosen Ausblicken auf das türkisgrüne, ruhige Meer im Westen nach Teulada.
 
In dieser fast unberührten Küstenlandschaft wachsen Erdbeerbäume, Heidekraut und die immergrüne Macchia.
 
Der Blick auf das einsame, weit ins Meer hineinragende Capo Malfatano lässt die Herzen von Naturliebhabern höher schlagen.
 
Auf seiner Spitze thront ein alter Sarazenenturm, von dem aus in früherer Zeit die kleine Bucht verteidigt wurde. Schon im 6. Jahrhundert v. Chr. soll der tief eingeschnittene Fjord von den Puniern als Naturhafen genutzt worden sein.
 
Die wilde Landschaft bietet herrliche kleine und große Sandbuchten.