Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Sardinien.com: Pula

Pula
Quirliges Städtchen an der Costa del Sud

  • <b>Am späten Nachmittag und Abends trifft man sich auf der Piazza del Popolo </b>
  • <b>Sagra di Sant'Efisio: Das alljährlich im Mai stattfindende Fest macht Halt in Pula </b>
  • <b>Wie in Cagliari schmückt auch in Pula ein Teppich aus Blüten die Straßen des Städtchens</b>
  • <b>Sagra di Sant'Efisio: Die Pilgerreise geht über Pula und Nora wo der Heilige sein Martyrium erlitt</b>
  • <b>Spiaggia di Santa Margherita di Pula: Langer Sandstrand an der Südküste von Sardinien </b>
  • <b>Spiaggia di Santa Margherita di Pula: Eines der bekanntesten und beliebtesten Badeziele im Süden Sardiniens</b>
  • <b>Spiaggia di Pinus Village: Schöne, helle, zwischen Felsen eingebettete Sandbucht  </b>
  • <b>Bars, Kneipen und restaurants im kleinen Zentrum von Pula</b>
  • <b>Pula: Quirliges Städtchen an der Costa del Sud</b>
  • <b>Parrocchia S. Giovanni Battista in Pula, Süd-Sardinien</b>
  • <b>Pula ist ein beliebtes Ausflugsziel von Cagliaritanern und Urlaubern</b>

Fährt man von Cagliari in Richtung Pula, bietet sich dem ahnungslosen Reisenden ein wenig beschaulicher Anblick: in Sarroch, dem größten Industriekomplex der Insel, sorgen Öl- und Chemieraffinierien für einen faulen Geruch in der Luft. Nachts wirken die riesigen Anlagen dank der Beleuchtung wie eine Raumstation. 

Kaum zu glauben, dass nur sieben Kilometer weiter wieder das Sardinien beginnt, wie es sich der Urlauber vorstellt: In Pula, einem lebhaften Städtchen und beliebten Ausflugsziel für Cagliaritaner und Urlauber.
Abends trifft man sich auf der Piazza del Popolo und den zahlreichen Bars, Restaurants und Pizzerien. Im Sommer werden Konzerte, Cabarets und Folkloretänze aufgeführt. 

Ab Anfang Juni strömen an den Wochenenden die Cagliaritaner nach Pula, um in den Open-Air-Discos und Clubs der Umgebung die Nacht zum Tag zu machen.
 
Pula liegt nicht nur in der Nähe einer der wichtigsten archäologischen Fundstätten Sardiniens, der Stadt Nora, sondern auch der historische Ortskern mit seinen verwinkelten Gassen ist einen Aufenthalt wert.
 
Im Hinterland von Pula lädt das nahe Sulcis-Iglesiente-Gebirge nur wenige Kilometer vom Ort entfernt zum Wandern in grünen Tälern und Macchiawäldern ein.
 
In Richtung Santa Margherita di Pula liegen einige der exklusivsten Feriengebiete der Insel außerhalb der Costa Smeralda an kilometerlangen Sandstränden und im Schatten von Kiefernwäldern.
 
Mehr Informationen: Comune di Pula - Corso Vittorio Emanuele 28A - 09010 Pula -  www.visitpula.info