Home
  Tips+Tricks
  Geld & Banken
  Klima
  Konsulat
  Notfälle
  Post
  Tankstellen
  Telefonieren
  Urlaub mit Hund





Unser Tipp:
Die Wettervorhersage für die wichtigsten Städte auf Sardinien, mit einer 4-Tage-Prognose gibt es unter: www.sardinienwetter.com

Sardinien: Frühling in der Provinz Sassari
Frühling im Anglona


Frühling an der wunderschönen Costa Rei

Sardinien: Sommer in Cagliari
Sommer am Poetto


Capo Comino ist ein beliebtes Badeziel nicht nur im Sommer

Sardinien: Waldpilze im Herbst
Waldpilz im Herbst


Der Herbst und Winter auf Sardinien ist für Bike-Touren ideal

Sardinien: Winter in Fonni am Bruncu Spina
Winterlandschaft bei Fonni

Wie heißt das auf Italienisch?
Il tempo - Das Wetter
Bello - Schön
Cattivo - Schlecht
Sole - Sonne
Pioggia - Regen
Vento - Wind
Temporale - Gewitter
Previsioni - Vorhersage

Unterkünfte auf Sardinien:
Hotels auf Sardinien
Ferienwohnungen auf Sardinien
Bed and Breakfast auf Sardinien

Wichtige Winde:
Maestrale
Er ist der markanteste Inselwind und bläst aus Nordwesten
Scirocco
Ein aus Südwesten blasender Wind, der die Wüstenhitze Afrikas auf die Insel bringt
Ponente
Starker Wind aus dem Westen, der immer für eine klare Sicht sorgt
Levante/Greco/Tramontana
Sind die bevorzugten Winde der Surfer an der Ostküste
Libeccio
Bläst aus Südwesten
 
Die Erfahrung zeigt es: Der Urlaub auf Sardinien ist ganzjährig herrlich!


Am schönsten ist es sicherlich im Früh- oder Spätsommer, wenn die Insel bunt wird - die Töne reichen dann von hellgrün über gelbbraun bis eisblau. Wenn der Sommertrubel noch nicht eingesetzt hat oder die Insel sich gerade davon erholt. Dann ist es auf Sardinien am allerschönsten!
Im April, Mai, Juni und September locken schönes Wetter, laue Winde, wenig Gäste und Temperaturen um die 20 bis 25 Grad. Auch die Unterkünfte sind dann viel billiger als zur Hauptsaison. Die meisten Campingplätze öffnen Anfang Mai und bleiben bis Mitte Oktober geöffnet.


Die einsamen Buchten der Ogliastra-Küste kann man nur zu Fuß oder per Boot erreichen - am besten im Frühjahr oder Herbst

Im Früh- oder Spätsommer zeigt sich die Insel von ihrer blühendsten Seite. Nichts ist schöner, als bei milden Temperaturen am Strand zu liegen, mit Freunden im Freien zu essen und die Flora in ihrer ganzen Pracht zu bestaunen. Auch wenn die Saison noch nicht begonnen hat oder schon zu Ende ist, gibt es in diesen Monaten ein buntes Programm an Freizeit- und Sportveranstaltungen.

Sardinien: Schönes Wetter im Sommer  in Chia an der Südostküste
Atemberaubende Dünenlandschaft und strahlender Sonnenschein am Strand in Chia an der Südostküste von Sardinien

In der Saison, von Anfang Juli bis Ende August, macht die unerträglich sengende Hitze vor allem älteren Menschen und Kindern schwer zu schaffen. Auch herrscht ständig Brandgefahr! Der Boden der Insel erbebt unter den Schritten der vielen Touristengruppen: Denn dann sind in Italien Sommerferien. Das Landschaftsbild hat in diesen Monaten etwas wüstenhaftes an sich: Vertrocknete Felder und ausgetrocknete Flussbetten. Dann kann man es eigentlich nur am Strand aushalten.


Einzigartige Sanddünenlandschaft an der einsamen Costa Verde

Im Spätsommer oder im Herbst fallen sie dann endlich, die ersehnten Regentropfen und bringen ein wenig Abkühlung. Die Temperaturen sind erträglich, die Winde lau: Im Oktober kann zum Beispiel noch gebadet werden. Eigentlich der richtige Zeitpunkt für einen Aktiv-Urlaub.

 Wassertemperaturen  Lufttemperaturen                     
Monat

Januar 
Februar 
März 
April 
Mai
Juni 
Juli
August  
September 
Oktober 
November 
Dezember
Monatsmittelwert

13.5 șC
12.9
șC
13.5 șC
14.1
șC
16:0
șC
19.8 șC
21.0 șC  
23.5 șC
22.0 șC
20.1 șC  
17.2 șC 
14.0 șC 
Monat

Januar
Februar 
März
April 
Mai
Juni 
Juli
August  
September 
Oktober
November 
Dezember 
Monatsmittelwert

12.0 șC  
11.7 șC  
12.9 șC
14.5 șC
16.5 șC
20.0 șC
22.0
șC  
24.0 șC
22.0 șC
19.4 șC
16.4 șC
12.7 șC  
Max

20.0 șC
23.5 șC
26.5 șC
28.2 șC 35.0 șC
34.0 șC
40.3 șC
40.3 șC
39.0 șC
33.0 șC
28.9 șC 24.0 șC

Erst im November wird es merklich kühler. Das Herzstück der Insel ist dann die wunderschöne Flora: Ausgefallene Macchiagewächse, Farne, Pinien, Oleanderbüsche und Olivenbäume verzaubern die Landschaft.


Blühende Macchialandschaft an der Costa del Sud im Herbst

Im Winter ist es an der Küste eigentlich nie kälter als 8 Grad Celsius. Doch nass und feucht ist es. Hinzu kommt, dass viele Häuser und Wohnungen entweder gar nicht oder nur mit einem Kamin geheizt werden. Das ist zwar romantisch, doch manchmal recht ungemütlich, insbesondere wenn man morgens mit steifen Fingern und kalten Füßen die Kaffeemaschine in Gang bringen soll. Der Winter ist ideal für Wanderer oder Aktiv-Urlauber, die dann Schritt für Schritt die schönsten Flecken der Insel für sich haben. Einziges Manko sind die manchmal tagelang anhaltenden Winterstürme.
Was die wenigsten wissen: Auch auf Sardinien schneit es! In den Bergregionen - meist zwischen Dezember und Februar, dann können die Temperaturen auch auf 2-3° C zurückgehen. In dem Ort Fonni gibt es sogar eine Wintersport-Anlage mit Skilift.



Text: Andrea Behrmann

 

  © Sardinien.com - info@sardinien.com
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung