Anreise mit dem eigenen Rad im Gepäck
Tipps für die Anreise mit Fähre und Flugzeug
Wer sein eigenes Rad mitbringt, sollte sich im Vorfeld genau über die Transportbedingungen informieren. So muss zum Beispiel bei der Fährbuchung die Gesamtlänge und -höhe des PKW inkl. aller Heckträger, Aufbauten, Anhängekupplungen und Deichseln etc. angeben werden.
Bei allen Fluggesellschaften wird Sportgepäck gegen eine Extragebühr transportiert und muss im Voraus angemeldet werden.
Wer mit dem Flugzeug anreist, sollte vor allem auf die sichere Verpackung des Rads achten oder einen speziellen Radkoffer besorgen. Im Vorfeld überlegen sollte man dann allerdings, was mit dem Koffer oder dem Verpackungsmaterial während des Inselaufanthalts geschehen soll. In Olbia kann man es zum Beispiel am Flughafen abgeben, in Cagliari geht das nicht. Außerdem verlangen manche Fluggesellschaften, dass die Luft aus den Reifen gelassen wird. Also eine Fahrradpumpe nicht vergessen!
Timo Lutz
Fähre mit Hund Sardinien
Auf der Fähre mit Hund & Co.
Die Bestimmungen der einzelnen Reeder - das müssen Sie bei einer Fährüberfahrt beachten
Mit dem Motorrad auf die Fähre
Überfahrt mit Motorrädern, Transportern und Motorradanhängern
Camping an Bord
Übernachten im Camper auf dem Schiffsdeck