Grimaldi Lines
Mit Grimaldi Lines von Livorno nach Olbia
Die Fährgesellschaft Grimaldi Lines bietet seit 2016 eine Fährverbindung von Livorno nach Olbia an.

Grimaldi geht mit zwei großen Fähren ins Rennen um die beliebteste Fährverbindung von der Toskana nach Nordost-Sardinien, und zwar in direkter Konkurrenz zu MOBY Lines und Sardinia Ferries. Die Fähren, die vor allem für den Frachtverkehr ausgelegt ist, bieten nur 100 Autoplätze und 202 Kabinen. Die wenigen Plätze dürften also zu beliebten Reisezeiten schnell ausgebucht sein.

2017 plant Grimaldi Lines einen neuen Coup: Wie die Tageszeitung La Nuova Sardegna am 9. Dezember 2016 meldete, soll es im neuen Jahr eine tägliche Fährverbindung von Savona nach Porto Torres geben. Der Hafen von Savona, Vado Ligure, liegt etwa 50 km westlich von Genua und ist gut an das Fernverkehrsnetz angebunden. Da Savona weit weniger chaotisch ist als das große Terminal von Genua, ist er eine gute Alternative zu den Verbindungen der Tirrenia und GNV ab Genua nach Porto Torres. Die Verbindung startet im Januar mit Frachtfähren. Wann auch Fährpassagen für Privatpersonen angeboten werden, ist noch nicht bekannt.
 
Die Grimaldi Lines ist vor allem auf den Frachtverkehr im Mittelmeer spezialisiert und verbindet mit ihren komfortablen Fracht und RoPax-Schiffen (kombinierte Fracht- und Personenfähren) Italien mit Griechenland, Spanien, Tunesien und Marokko.
 
Inneritalienisch hat Grimaldi Lines vor allem Verbindungen nach Palermo auf Sizilien im Fahrplan. Außerdem bietet Grimaldi ganzjährig Verbindungen nach Sardinien an, und zwar von Civitavecchia (bei Rom) nach Porto Torres und weiter nach Barcelona sowie nach Olbia.

Grimaldi Lines ist nicht zu verwechseln mit der Fährgesellschaft GNV Grandi Navi Veloci.
Timo Lutz
Moby Otta mit bemalten Looney Tunes Außenwänden
Moby Lines
Kinderfreundliche Fähren mit Comic Figuren von Looney Tunes
Corsica Ferries Sardinia Ferries
Corsica Sardinia Ferries
Low Cost Fähren von Livorno nach Golfo Aranci
Tirrenia Compagnia Italiana di Navigazione
Tirrenia
Ganzjährig von Genua nach Olbia und Porto Torres